hier finden Sie uns

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Spendenaktion

Translate

German English Irish Norwegian Swahili

Newsletter

Sie wünschen unseren Newsletter? Bitte tragen Sie sich mit vollständigem Namen ein.

 

Ikanga Children Rescue Centre - ein neues Waisenhaus entsteht

Im März 2011 hat der Verein ein 11,5 acre grosses Grundstück in Ikanga gekauft.

 

Auf diesem Grundstück soll nun unter anderem das neue Waisenhaus,
eine Holzwerkstatt und eine Nähstube als Ausbildungsstätten für die heranwachsenen Jugendlichen,
eine kleine Tierfarm mit Hühnern und Ziegen, 
ein Gemüsegarten und ein Spielplatz entstehen.

 

 

 

 

 

 

Am 21. März 2011 begannen 10 Männer aus dem Dorf Ikanga mit den Rodungsarbeiten auf dem Grundstück.
Ziel war es, das gesamte Grundstück an der Grundstücksgrenze zu roden und eine Naturhecke zu "bauen", das heisst, alle gerodeten Sträucher und Büsche wurden an der Grundstücksgrenze zu einer Hecke zusammengetragen.
Die Mitglieder des Vereins unterstützten die Männer und zierten sich nicht, selbst eine Machete in die Hand zu nehmen.

Natürlich waren die Einheimischen mit dem Umgang der Machete um einiges geübter und so ernteten wir hin und wieder ein kleines Schmunzeln. Aber unser Einsatz zählte und wurde hoch anerkannt...


 

Viele schattenspendende Akazien stehen auf unserem Grundstück und sollen erhalten bleiben. Ebenso Pflanzen und blühende Sträucher.

Unter dieser Akazie wird das neue Caretaker-Haus gebaut, in das dann eine Familie einziehen wird, die unsere Tierfarm und unseren Obst- und Gemüsegarten bewirtschaften sollen.

 

 

 

 

 

 
  Grundstücksbesichtigung                                                      Lagebesprechung

 

 

 

Eine Überraschung war diese kleine Imkerei, die gab es quasi gratis beim Grundstückskauf dazu.

Weitere werden sicher folgen...

 

 

 

 

 

Jeder nahm sich eine Machete und half, so gut es ging.
Bei sengender Hitze und Wasserflaschen in Schatten stehend, schlugen wir uns Meter für Meter durch den Busch.

 

 

 

 

 

 

 


 

Nach zweieinhalb Tagen war die Naturhecke fertig und das Grundstück an der Grenze gerodet.
Nach getaner Arbeit wurde der wohlverdiente Lohn ausgezahlt.

Alle waren zufrieden und so gönnten wir uns am Schluss noch eine kleine Verschnaufpause unter einer Schatten spendenden Akazie.

 

 

 

 


 

Am nächsten Tag beuschten wir eine Gärtnerei und kauften für unser Grundstück 40 Zitrusbäume in 8 verschiedenen Geschmacksrichtungen.
Diese werden nun bei Gelegenheit auf dem neuen Grundstück gepflanzt, damit sie schon bald Früchte tragen.

 

 

 

 

 

Allen Helfern sagen wir an dieser Stelle noch einmal von Herzen "Asante Sana" für ihre Unterstützung.

   

Ugali-Projekt

Bildungsspender


Amazon